Home

Schweden13

Sommer12

Sommer-11

Sommer-10

Sommer-09

Dänemark-09

Sommer-08

Schweden-08

Sommer-07

Sommer-06

Schweden-06

Sommer-05

Sommer-04

Schweden-03

Sommer-03

Schweden02/03

Sommer-02

Schweden-02

Dänemark

Schweden-Info

Norwegen-Info

Galerie

Humor

Links

Kontakte

Meine Videos auf Youtube findest du unter hueni68

Facebook:
Hüni OL

 

Humor - Das Osterspezial
(...und was irgendwie etwas damit zu tun hat!)

 


Ostern fällt aus!!

Ein Atheist ging im Wald spazieren und bewunderte dabei alles, was die zufällige Evolution erschaffen hatte.
„Was für majestätische Bäume! Was für mächtige Flüsse! Was für schöne Tiere!“, sagte er sich selbst.
Als er am Fluss entlang schlenderte, hörte er ein Rascheln im Gebüsch neben ihm. Er fuhr gerade rechtzeitig herum, um einen 3 Meter großen Grizzly auf sich zuzurennen zu sehen.
So schnell er konnte rannte der Mann den Pfad, auf dem er gekommen war, hinauf, schaute über die Schulter und sah, wie der Bär immer näher kam. Er versuchte noch schneller zu rennen, so von Angst erfüllt, dass es ihm die Tränen in die Augen trieb.
Noch mal schaute er über die Schulter und konnte sehen, dass der Grizzly inzwischen sogar noch mehr aufgeholt hatte.
Sein Herz pumpte wie verrückt, als er versuchte, noch schneller zu rennen, aber er stolperte und fiel hin. Und als er sich schnell auf den Rücken drehte, sah er gerade noch, wie der Bär sich über ihn beugte und seine Pfote hob, um ihn zu töten.
In diesem Moment schrie der Atheist: „O mein Gott!“
Dann blieb die Zeit stehen... Der Bär erstarrte, der Wald wurde still, und auch der Fluss bewegte sich nicht mehr. Ein helles Licht schien auf den Mann herab, und eine Stimme kam aus dem Himmel und sagte: „ All diese Jahre leugnest Du meine Existenz, lehrst die Leute, dass es mich nicht gibt, schreibst meine Schöpfung sogar einem kosmischen Unfall zu – und jetzt erwartest Du, dass ich Dir aus dieser misslichen Lage helfe...? Soll das heißen, dass ich Dich fortan als Gläubigen einschätzen soll?“
Der Atheist, ungebrochen im Stolz, sah ins Licht und sagte: „Es wäre ziemlich scheinheilig, nach all diesen Jahren Christ zu werden. Aber...könntest Du nicht aus dem Bären einen Christen machen?“
„Sehr wohl!“, sagte die Stimme.
Als das Licht ausging und der Fluss sich wieder in Bewegung setzte, erklangen auch wieder die Geräusche des Waldes, und der Bär senkte seine Pfote. Vor Erleichterung ließ der Mann einen tiefen Seufzer los.

Dann brachte der Bär seine beiden Pfoten zusammen, faltete sie, beugte seinen Kopf und sprach: „ Herr, ich danke Dir für dieses Mahl, das Du mir bereitet hast...“

Nach oben        Zurück zur Humorseite